Gutes User Interface Design bringt Geschäftsvorteile - schlechtes löst mitunter einen Raketenalarm aus

18.01.2018

Zunächst die gute Nachricht: Es war ein Fehlalarm. Zugegeben: Die Konsequenzen von schlechtem User Interface Design müssen nicht gleich derart drastisch ausfallen. Ein kritischer Blick auf das eigene UID lohnt sich aber in jedem Fall! In unseren Seminaren lernen Sie, einen UI-optimierten App-Prototypen zu erstellen, worauf Sie Acht geben müssen und warum Conversational User Interfaces die Zukunft sind.

Das Nachrichtenportal CivilBeat zeigte kürzlich auf Twitter einen Screenshot des User Interfaces, das einen Mitarbeiter der Hawaii Emergency Management Agency (HEMA) dazu verleitete, eine unbeabsichtigte Raketenwarnung an die Bevölkerung der Inseln zu schicken.

Dieser sehr drastische, aber zum Glück letzten Endes glimpfliche Fall verdeutlicht die Bedeutung qualitativer und intuitiver User Interface Designs. Wie es besser geht, und warum das – abgesehen von Katastrophen-Alarmen – für den Unternehmenserfolg wichtig ist, lernen die Teilnehmer in unserer aktuellen Seminarreihe rund um das Thema UX/UI Design:

User Interface (UI) Design: Entwicklung eines App-Prototyps

  • Das User Interface ist im besten Falle intuitiv, effizient und angenehm zu beherrschen. Ziel des Workshops ist es, dass Sie selbst einen ansehnlichen, responsiven App-Prototypen erstellen, der realitätstauglich ist (komplett ohne Entwickler).

User Experience (UX) Design: Praktische Methoden & Tools im UX Workshop

  • In diesem UX-Praxisworkshop lernen Teilnehmer, was UX Design konkret ist. Die Teilnehmer erhalten eine praktische Einführung in gängige UX-Design Tools und die Arbeitspraktiken eines professionellen UX-Designers.

Die Workshops richten sich an Interessierte, die im Rahmen ihres Unternehmens oder Geschäftsmodells bessere Nutzererlebnisse schaffen und die allgemeine Kundenzentriertheit optimieren wollen. Die Workshop-Inhalte sind branchenübergreifend konzipiert und sowohl für Entscheidungsträger, Designer, Marketingexperten sowie fachfremde Mitarbeiter aller Branchen geeignet. Es sind keine Design-Vorkenntnisse notwendig.

Für Fortgeschrittene:

Conversational User Interfaces (UI): Einführung in Voice User Interface Design (VUI)

  • Chatbots, Conversational Interfaces und AI gehören zu den heißesten Themen der Tech-Branche, denn sie verändern, wie Menschen mit Computern interagieren und wie Unternehmen mit Kunden kommunizieren. Schon heute benutzen 41% der Amerikaner jeden Tag Sprachassistenten (Northstar Research), bis 2020 werden 50% aller Google Suchen per Voice geschehen (ComScore). Daher ist Voice User Interface Design eine der wichtigsten Disziplinen für die Zukunft.

Dieser Workshop richtet sich an Entscheidungsträger, Designer, Marketingexperten und Mitarbeiter aller Branchen, die im Rahmen ihres Unternehmens oder Geschäftsmodells bessere Nutzererlebnisse schaffen und die allgemeine Kundenzentriertheit optimieren wollen. Die Workshop-Inhalte sind branchenübergreifend konzipiert. Teilnehmer sollten bereits Vorkenntnisse im Bereich UX/UI und/oder Design-Thinking besitzen. Ein Grundverständnis grundlegender Frontend Programmierkonzepte ist ebenso von Vorteil. 

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Um Bot-generierten Kommentaren vorzubeugen, bitten wir Sie, dieses Captcha zu lösen.
5 + 10 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.