TerminOrtUhrzeitPreis*
Nicht-Mitglied
Preis*
Bitkom-Mitglied
BelegungFormat
09.04.2019Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
09:00‑17:00 650 550 €

Anmelden
Termin
09.04.2019
Ort
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
Zeit
09:00‑17:00
Preis
650
Preis Bitkom Mitglied
550 €
Belegung
Format

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

 

Künstliche Intelligenz (KI) ist kein Trendthema mehr, sondern rückt mit großen Schritten in den Unternehmensalltag. Ob Entscheidungsträger, Manager und Mitarbeiter – auf allen Ebenen müssen handelnde Personen, die im Kontext von KI-Projekten arbeiten oder diese initiieren, sich zwangsläufig auch mit einer Vielzahl neuer und komplizierter Rechtsfragen befassen. Sobald Unternehmen beginnen, Konzepte und Projektvorhaben für die Wertschöpfung aus Daten umsetzen zu wollen, ist stets die Rechtslage zu berücksichtigen: Welche Haftung kann das Unternehmen im Kontext mit der Verwertung der Daten als „Rohstoff“ treffen, welche zwingenden Vorgaben müssen beachtet werden, um einer möglichen Haftung zu entgehen? Insbesondere im Bereich Datenanalysen, Machine Learning sind die genutzten Datensätze stets sensibel zu behandeln. Die Teilnehmer erhalten in diesem Workshop einen fundierten Gesamteinblick in die rechtlichen Möglichkeiten und Grenzen beim Umgang mit KI.

Dieser Workshop richtet sich speziell an die Klärung dieser komplizierten Rechtsfragen. Unser interdisziplinäres Referententeam aus Datenschutz-, IT-, IP- und Steuerrecht erarbeitet mit den Teilnehmern praxisrelevante Fragestellungen und unterstützt die Teilnehmer in der Umsetzung mithilfe von Checklisten, Materialien und Handlungsempfehlungen. Abgerundet wird das Modul durch anschauliche Praxisbeispiele.

> zum Programm

 

Mehrwert des Workshops

  • Sie erhalten einen konkreten Gesamteinblick in die grundlegenden Rechtsfragen im Kontext von Künstlicher Intelligenz.
  • Unsere Dozenten sind Fachexperten der relevanten Rechtsbereiche – dadurch erhalten Sie fundierte und eindeutige Erklärungen und Handlungsempfehlungen für Ihre Praxis.
  • Der Workshop ist interaktiv konziert – Sie haben die Möglichkeit, konkrete Rechtsfragen aus Ihrer Praxis zu diskutieren.

     

Inhalt des Workshops

Dieser Workshop beleuchtet alle rechtlichen Aspekte im Zusammenhang mit Künstlicher Intelligenz und Data Science, wie beispielsweise die Methode des Data Mining als Erhebungswerkzeug Künstlicher Intelligenz („KI“) oder (hybride) Wertschöpfungsprozesse aus rechtlicher Sicht. Der Workshop ist dabei bewusst offen konzipiert, um individuelle Problemfragen der Teilnehmer zu diskutieren.:

  • Rechtliche Einordung der Thematik „Künstliche Intelligenz / Maschinelles Lernen
  • Beschaffung von Daten durch Einsatz von KI
  • Rechtliche Möglichkeiten und Grenzen des Data Mining
  • Rechtliche Aspekte bei der Nutzung von Webdiensten in Zusammenhang mit KI
  • Wertschöpfung mittels der durch KI generierten Daten – Grenzen und Stolpersteine
  • Wertschöpfung mittels der durch KI generierten Daten - Projektvorgehen und Vertragsgestaltung
  • Ausblick Rechtsrahmen&

     

Weiterführende Weiterbildungsformate

Dieser Workshop ist ein fachliches Vertiefungsmodul im Rahmen unserer KI-Weiterbildungsangebote wie z.B.: Ausbildung zum KI Manager – Grundlagen Künstlicher Intelligenz und Anwendungs-potenziale für Unternehmen und Supervised & Unsupervised Machine Learning. Zudem gibt es einen ähnlichen Vertiefungsworkshop zu Rechtsfragen im Bereich Big Data/Data Science. Der vorliegende Workshop hat jedoch keine Zugangsvoraussetzungen und kann auch einzeln gebucht werden.

 

Zusätzliche Informationen

  • Der Workshop findet in einer kleinen Gruppe statt. Unsere Referenten können dadurch auf individuelle Fragestellungen besser eingehen.
  • Die Durchführung des Workshops kann erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von 5 garantiert werden.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern.   
  • Lunch und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Anreise zu unseren Akademie-Seminaren die Sonderkonditionen unserer Partner
 

Ihre Referenten

 
Rechtsanwältin
Osborne Clarke
Rechtsanwalt / Partner (Datenschutz / IT)
Osborne Clarke
Rechtsanwalt/Partner (IP)
Osborne Clarke
 
Rechtsanwältin/Counsel
Osborne Clarke