TerminOrtUhrzeitPreis*
Nicht-Mitglied
Preis*
Bitkom-Mitglied
BelegungZertifizierung*
(optional)
17.02.2020 -
20.02.2020  
Hamburg 10:00‑17:00 2.250 2.150 €

250 €

Anmelden
23.03.2020 -
26.03.2020  
Bonn 10:00‑17:00 2.250 2.150 €

250 €

Anmelden
11.05.2020 -
14.05.2020  
München 10:00‑17:00 2.250 2.150 €

250 €

Anmelden
15.06.2020 -
18.06.2020  
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
10:00‑17:00 2.250 2.150 €

250 €

Anmelden
Termin
17.02.2020 -
20.02.2020  
Ort
Hamburg
Zeit
10:00‑17:00
Preis
2.250
Preis Bitkom Mitglied
2.150 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

250 €

Termin
23.03.2020 -
26.03.2020  
Ort
Bonn
Zeit
10:00‑17:00
Preis
2.250
Preis Bitkom Mitglied
2.150 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

250 €

Termin
11.05.2020 -
14.05.2020  
Ort
München
Zeit
10:00‑17:00
Preis
2.250
Preis Bitkom Mitglied
2.150 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

250 €

Termin
15.06.2020 -
18.06.2020  
Ort
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
Zeit
10:00‑17:00
Preis
2.250
Preis Bitkom Mitglied
2.150 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

250 €

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

Die Ausbildung zum BSI IT-Grundschutz-Praktiker erfüllt das neue Curriculum sowie die Qualifizierungsanforderungen des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und versetzt Sie in die Lage, die Aufgaben eines IT-Sicherheitsbeauftragten (ITSiBe) oder Informationssicherheitsbeauftragten (ISB) zu übernehmen.

Sie erlernen die Leitung Ihrer Organisation bei der Wahrnehmung der Pflichten zur Sicherstellung eines angemessenen Informationssicherheitsniveaus zu unterstützen, angemessene Maßnahmen für Ihr Sicherheitskonzept zu bestimmen sowie den spezifischen Schutzbedarf Ihrer Informationen, Anwendungen und IT-Systeme zu identifizieren.

Vertiefende Kenntnisse, die Sie im Rahmen unserer Ausbildung zum BSI IT-Grundschutz-Praktiker erlangen, sind die Umsetzung der Initiierung, Entwicklung, Lenkung und Dokumentation des Sicherheitsprozesses, die Umsetzung der erforderlichen Sicherheitskonzeption sowie der Aufrechterhaltung und Verbesserung der Informationssicherheit.

In Ihrer Funktion als ITSiBe oder ISB steuern Sie die Einhaltung der Ziele zur Informationssicherheit durch die Betrachtung von Gefährdungslagen, die Überprüfung von Sicherheitsvorfällen sowie deren Schadensereignissen und fördern das Erkennen der Risikolagen und Bedrohungsszenarien in der eigenen Organisation.

Des Weiteren erwerben Sie das Know-how für den Aufbau eines organisationsspezifischen ISMS gemäß BSI IT-Grundschutz, die erfolgreiche Integration der Planung, der Kontrolle sowie der Steuerung von Prozessen und ergänzenden Dokumenten sowie die Dokumentation einer Sicherheitskonzeption gemäß BSI-Standard 200-2.

> zum Programm

Als Teilnehmer erwerben Sie durch das erfolgreiche Ablegen der Prüfung zum BSI IT-Grundschutz-Praktiker die Berechtigung zur Teilnahme an unserer Aufbaufortbildung zum BSI IT-Grundschutz-Berater

Mehrwert der Ausbildung

  • In vier Präsenztagen lernen Sie, wie Sie ein ISMS bzw. ein komplettes IT-Sicherheitskonzept gemäß BSI IT-Grundschutz in der eigenen Organisation implementieren und managen.
  • Sie kennen das komplette Fachvokabular und sind anschließend in der Lage, die kritikalen Informationen Ihres Unternehmens durch die Einführung eines ISMS zu schützen. 
  • Sie können Ihre Fachkenntnisse für diese Aufgaben mit einer Prüfung am vierten Veranstaltungstag nachweisen und erhalten bei Bestehen ein PersonenzertifikatDieses vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) anerkannte Personenzertifikat stellt eine Zulassungsvoraussetzung zum Erwerb der Aufbau-Qualifikation BSI IT-Grundschutz-Berater dar.

 

Inhalt der Ausbildung

Der Schwerpunkt unserer Ausbildung liegt auf der Vermittlung von Fachbegriffen aus dem Bereich der Informationssicherheit sowie des erforderlichen Fachwissens für die Planung, den Aufbau, den Betrieb sowie die Aufrechterhaltung und Verbesserung eines ISMS gemäß BSI IT-Grundschutz bis hin zur erforderlichen Zertifizierungsreife. Konkrete Themenschwerpunkte sind: 

  1. IT-Management, Informationssicherheit und Cyber Security
  2. IT Compliance und IT Governance
  3. IT-Sicherheitsgesetz und KRITIS
  4. Rechtsvorschriften, Standards und Normen in der Informationssicherheit
  5. Initiierung und Organisation des Sicherheitsprozesses
  6. Informationssicherheitsstrategie und Informationssicherheitsleitlinie
  7. Aufgaben des IT-Grundschutz-Praktiker im ISMS
  8. Die Sicherheitsorganisation und Verantwortlichkeiten im ISMS
  9. Fachbegriffe der Normen und der Informationssicherheit
  10. Fachbegriffe des BSI IT-Grundschutzes
  11. Vergleich BSI IT-Grundschutz und ISO 27001 / 27002
  12. Aufbau, Begrifflichkeiten und Umsetzung eines ISMS
  13. Umsetzung eines ISMS als integriertes Managementsystem
  14. Das BSI IT-Grundschutz-Kompendium: Bausteinstruktur und -inhalte wie APP, CON, DER, IND, INF, ISMS, NET, OPS, ORP und SYS
  15. Die BSI-Standards: 200-1 „Managementsysteme für Informationssicherheit“ / 200-2 „IT-Grundschutz-Methodik“ / 200-3 „Risikoanalyse auf Basis von IT-Grundschutz“ / 100-4 „Notfallmanagement”
  16. Technische Richtlinien des BSI
  17. Dokumentation im Sicherheitsprozess
  18. Erstellung einer Sicherheitskonzeption nach der Vorgehensweise: Basisabsicherung, Standardabsicherung, Kernabsicherung
  19. Geltungsbereich und Informationsverbund
  20. Strukturanalyse und Netzplanerhebung
  21. Erfassung der Geschäftsprozesse und Anwendungen sowie zugehöriger Informationen
  22. Erhebung der IT- und ICS-Systeme, der Räume und der Kommunikationsverbindungen
  23. Schutzbedarfsfeststellung: Definition der Schutzbedarfskategorien/ Maximumprinzip, Verteilungs- und Kumulationseffekt
  24. Modellierung eines Informationsverbunds
  25. IT-Grundschutz-Check
  26. Umsetzung der Sicherheitskonzeption
  27. Konsolidierung des Sicherheitskonzepts
  28. Rückführung in den Sicherheitsprozess
  29. Grundlagen des IT-Risikomanagements
  30. Notfallmanagement / Business Continuity Management (BCM)
  31. Business Impact Analyse (BIA)
  32. Korrelierende Normen wie ISO 31000 und ISO 22301
  33. Empfehlungen zu Maßnahmen in den Bereichen Infrastruktur, Organisation, Personal und Technik
  34. Zertifizierung auf der Basis von IT-Grundschutz
  35. Hilfsmittel zur Umsetzung eines ISMS

 

An wen richtet sich die Ausbildung?

Das Seminar richtet sich an Führungskräfte, IT-Projektleiter/ IT-Administratoren, angehende Informationssicherheitsbeauftragte, Verantwortliche in der Informationssicherheit, im Risikomanagement, im Business Continuity Management und in der IT-Revision.

Die Ausbildung zum BSI IT-Grundschutz-Praktiker kann als Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse eines IT-Sicherheitsbeauftragten dienen. Die Grundlagen, um Aufgaben als IT-Sicherheitsbeauftragter zu übernehmen, können Sie in unserer Ausbildung zum IT-Sicherheitsbeauftragten erwerben. Als weiterführende Zertifikatslehrgänge eignen sich auch die Ausbildung zum IT-Risk Manager und die Ausbildung zum Business Continuity Manager (BCM).

 

Zusätzliche Informationen

  • Ihr Personenzertifikat wird eine Gültigkeit von zwei Jahren haben. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüf- und Zertifizierungsordnung. Bitte beachten Sie, dass sich Prüfungsteilnehmer am Prüfungstag durch einen Lichtbildausweis (z.B. Personalausweis, Reisepass) ausweisen müssen.
  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, IT-Anwenderkenntnisse sind ausreichend.
  • Sie haben bereits ein Zertifikat und möchten sich rezertifizieren lassen? Schreiben Sie uns. Wir leiten Ihre Anfrage gerne an die Rezertifizierungsstelle weiter. 
  • Sie lernen in kleinen Gruppen von max. 16 Teilnehmern. Die Durchführung des Seminars kann erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von fünf garantiert werden.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern. Die Inhalte des Lehrgangs orientieren sich an den aktuellen Datenschutzanforderungen und eignen sich als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO.
  • Lunch und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
  • Anmeldeschluss ist zwei Wochen vor Seminarbeginn.
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Anreise zu unseren Akademie-Seminaren die Sonderkonditionen unserer Partner

 

Seminar-Rücktrittsversicherung

  • Gemeinsam mit der HanseMerkur bietet die Bitkom Akademie eine freiwillige Seminar-Rücktrittsversicherung an.
  • Diese Versicherung ermöglicht Ihnen die kostenfreie Stornierung Ihrer Teilnahme, wenn kurzfristige oder unvorhergesehene Ereignisse Ihre Teilnahme am Seminar verhindern.
  • Die Kosten der Seminar-Rücktrittsversicherung sind abhängig vom Seminarpreis. Die Preisliste der HanseMerkur finden Sie hier.

 

Mehr erfahren Zur Buchung

 

Ihre Referenten

 
Vorstand | COO
DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG
Consultant
DGI Deutsche Gesellschaft für Informationssicherheit AG