Ausbildung zum betrieblichen / behördlichen Datenschutzbeauftragten

Zertifikatslehrgang gemäß EU-DSGVO und BDSG

 

Verantwortliche Manager und Behördenleiter riskieren Karriere und hohe Geldstrafen, wenn sie den Datenschutz nicht ernst nehmen. Das Risiko hat sich mit der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung weiter erhöht. In unserem dreitägigen Zertifikatslehrgang werden Grundlagen und Fachkenntnisse des Datenschutzrechts sowie die gesetzeskonforme Umsetzung von Mindestanforderungen an den betrieblichen / behördlichen Datenschutz geschult. 

> zum Programm

OrtTerminUhrzeitFreie Plätze
Köln28.11.2016 -
30.11.2016
10:00 Uhr -
17:00 Uhr
Anmelden
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
20.02.2017 -
22.02.2017
10:00 Uhr -
17:00 Uhr
Anmelden

Mehrwert der Ausbildung

  • Sie lernen die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzes kennen.
  • Die anerkannte Zertifikatsprüfung zum Datenschutzbeauftragten kann am letzten Veranstaltungstag vor Ort abgelegt werden. 
  • Unser Referent steht Ihnen nach der Ausbildung für Rückfragen zur Verfügung, so dass das gelernte Wissen in der Praxis reflektiert werden kann.
  • Sie können Ihre Fachkenntnisse mit der Zertifikatsprüfung belegen. Die Zertifizierung entspricht dem Nachweis der Fachkunde des Datenschutzbeauftragten.

Inhalt

Die Ausbildung beinhaltet die kompakte Vermittlung der Fachbegriffe des Datenschutzrechts und der gesetzeskonformen Umsetzung von Mindestanforderungen an den betrieblichen / behördlichen Datenschutz. Sie lernen unter anderem, wie Sie die Wahrung von Schutzzielen wie Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von personenbezogenen Daten sicherstellen können. 

Konkrete Ausbildungsinhalte:

  1. Datenschutzrechtliche Anforderungen aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)
  2. EU-US Privacy Shield
  3. Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung
  4. Betrachtung relevanter Gesetze wie TKG, HGB und AktG / GmbHG
  5. Grundlagen der Rechtmäßigkeit der Datenverarbeitung
  6. Zweckbindung und Datenverarbeitung für eigene / fremde Zwecke
  7. Datenverarbeitung im Auftrag - Rechte, Pflichten, Konsequenzen und Haftung
  8. Rechtliche Stellung, Aufgaben und Pflichten der behördlichen / betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  9. Rechte der Betroffenen
  10. Vorabkontrolle / Datenschutz-Folgenabschätzung
  11. Optisch-elektronische Überwachung (Video)
  12. Informations- und Meldepflichten
  13. Dokumentationspflichten (Verfahrensverzeichnis)
  14. Verpflichtung auf das Datengeheimnis
  15. Private / betriebliche Internet- und E-Mail-Nutzung
  16. Technisch-organisatorische Maßnahmen nach BDSG
  17. IT-Grundschutz des BSI
  18. ISO/IEC 27001
  19. IT- / Datensicherheit
  20. Externer Datenschutz und Datenschutzaudit
  21. Haftung der Geschäftsführung
  22. Haftung des betrieblichen Datenschutzbeauftragten
  23. Tools und Hilfsmittel für Datenschutzbeauftragte

 

Zusätzliche Informationen

  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, IT-Anwenderkenntnisse sind ausreichend.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern.   
  • Wir verfügen über Zimmerkontingente zum Vorzugspreis (begrenzte Anzahl). 
  • Lunch und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
  • Mit der Bahn zum Seminar: ab 99 € deutschlandweit für Hin- und Rückfahrt nach Verfügbarkeit. Nähere Informationen erhalten Sie hier:

Teilnehmerstimmen
» Theorie und Praxis aus sehr kompetenten Händen. «
Mario Stein | Lünendonk GmbH
» Sehr guter Referent und sehr gute Seminarunterlagen. «
Fabian Hemmer | Management Consult Dr. Eisele & Dr. Noll GmbH

Seiten