TerminOrtUhrzeitPreis*
Nicht-Mitglied
Preis*
Bitkom-Mitglied
BelegungZertifizierung*
(optional)
03.09.2018 -
05.09.2018  
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
10:00‑17:00 1.850 1.750 €

240 €

Anmelden
22.10.2018 -
24.10.2018  
Frankfurt a. M. 10:00‑17:00 1.850 1.750 €

240 €

Anmelden
Termin
03.09.2018 -
05.09.2018  
Ort
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.850
Preis Bitkom Mitglied
1.750 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

240 €

Termin
22.10.2018 -
24.10.2018  
Ort
Frankfurt a. M.
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.850
Preis Bitkom Mitglied
1.750 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

240 €

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

 

Verbindliche Gesetzes- und Compliance-Vorschriften, zunehmende Abhängigkeiten von Informationstechnologien und die Sicherstellung der Verfügbarkeit, Vertraulichkeit und Integrität von Geschäftsprozessen zwingen Organisationen zu einer umfangreichen Betrachtung der eigenen Risikosituation. Sie müssen sich intensiv und gewissenhaft mit den eigenen organisationsspezifischen Bedrohungen auseinandersetzen. Das erfordert ein nachhaltiges IT-Risikomanagementsystem, welches heutzutage durch den IT Risk Manager verantwortet wird. 

> zum Programm

Mehrwert der Ausbildung

  • An drei Präsenztagen wird neben dem Fachvokabular des IT-Risikomanagements ein konkreter Einblick in die Normenreihe der ISO 31000, ONR 4900x, ISO 270xx sowie BSI IT-Grundschutz vermittelt.
  • Sie erlernen anhand von praktischen Beispielen und Übungen die Fähigkeit, ein nachhaltiges IT-Risikomanagementsystem in Ihrer Organisation zu implementieren. 
  • Sie können Ihre Fachkenntnisse für diese Aufgaben mit einer Prüfung am dritten Veranstaltungstag nachweisen und erhalten bei Bestehen ein Personenzertifikat.

 

Inhalt der Ausbildung

Der störungsarme Betrieb von IT- und TK-Infrastrukturen sowie von webbasierten Umgebungen wird heute als unverzichtbare Unterstützung des Geschäftsbetriebs angesehen. Um gefährdende Risikoszenarien für Ihre Organisation rechtzeitig zu erkennen und angemessen reagieren zu können, werden Ihnen in diesem Lehrgang die Grundlagen für Dokumentationsanforderungen, Risikokommunikation und Risikokontrolle sowie eine angemessene Notfallvorsorge vermittelt. Konkrete Inhalte der Ausbildung sind:

  1. Aufbau, Begrifflichkeiten und Umsetzung eines Risikomanagementsystems
  2. Unterstützende Managementsysteme wie ISMS und BCMS
  3. Risikostrategie
  4. IT-Compliance und IT Governance
  5. IT-Sicherheitsgesetz
  6. Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS)
  7. Standards und Normen, wie ISO 31000, ONR 4900x-Normenfamilie, ISO 270xx-Normenfamilie sowie BSI IT-Grundschutz-Standard „200-3 Risikoanalyse“
  8. Risikomanagementprozess
  9. Festlegung des Kontexts
  10. Risiko-Assessment
  11. Risiko-Analyse
  12. Risikoidentifikation
  13. Risikoabschätzung
  14. Risikobewertung, -priorisierung und -klassen
  15. Risikobewältigung / -behandlung (Priorisierung, Kategorisierung, Methoden)
  16. Restrisikoerklärung
  17. Proaktives und reaktives Risikomanagement
  18. Risikoakzeptanz
  19. Risikoorientierte Betrachtung von Geschäftsprozessen
  20. Kommunikation und Reporting
  21. Aufrechterhaltung und Verbesserung des RMS
  22. Schadenshöhe und Eintrittswahrscheinlichkeit
  23. Praxisbeispiele zur Umsetzung von Maßnahmen in der Informationssicherheit
  24. Business Continuity Management (BCM)
  25. Business Impact Analyse (BIA)
  26. IT-Strukturanalyse

 

An wen richtet sich die Ausbildung?

Der Lehrgang richtet sich an das Management / Geschäftsführung / Compliance, IT-Leiter und IT-Verantwortliche, Mitarbeiter des Risikomanagements sowie IT-Sicherheitsbeauftragte. 

Die Ausbildung zum IT Risk Manager kann als Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse eines IT-Sicherheitsbeauftragten dienen. Die Grundlagen, um Aufgaben als IT-Sicherheitsbeauftragter zu übernehmen, können Sie in unserer Ausbildung zum IT-Sicherheitsbeauftragten erwerben. Als weiterführender Zertifikatslehrgang eignet sich auch die Ausbildung zum Business Continuity Manager (BCM)

 

Zusätzliche Informationen

  • Ihr Personenzertifikat wird eine Gültigkeit von zwei Jahren haben. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüf- und Zertifizierungsordnung.
  • Dieses Seminar kann auch ohne Vorkenntnisse besucht werden.
  • Sie haben bereits ein Zertifikat und möchten sich rezertifizieren lassen? Schreiben Sie uns. Wir leiten Ihre Anfrage gerne an die Rezertifizierungsstelle weiter. 
  • Sie lernen in kleinen Gruppen von max. 15 Teilnehmern.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern.   
  • Unsere Top-Referenten aus dem Bitkom-Netzwerk verfügen über langjährige Praxiserfahrung und stets aktuelles Know-how.
  • Wir verfügen über Zimmerkontingente zum Vorzugspreis (begrenzte Anzahl). 
  • Lunch und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Anreise zu unseren Akademie-Seminaren die Sonderkonditionen unserer Partner