TerminOrtUhrzeitPreis*
Nicht-Mitglied
Preis*
Bitkom-Mitglied
BelegungZertifizierung*
(optional)
22.01.2018 -
24.01.2018  
Bonn 10:00‑17:00 1.650 1.550 €

180 €

Anmelden
09.04.2018 -
11.04.2018  
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
10:00‑17:00 1.650 1.550 €

180 €

Anmelden
Termin
22.01.2018 -
24.01.2018  
Ort
Bonn
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.650
Preis Bitkom Mitglied
1.550 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
09.04.2018 -
11.04.2018  
Ort
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.650
Preis Bitkom Mitglied
1.550 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

Bitte beachten Sie, dass ab dem 04. Januar 2018 eine Anpassung des Seminarpreises (inkl. Zertifikatsgebühr) für diesen Ausbildungslehrgang erfolgt. Bei einer Anmeldung bis einschließlich 03. Januar profitieren Sie noch von unseren bestehenden Tarifen.

 

IT-Notfallmanagement / Business Continuity Management (BCM) ist mittlerweile ein feststehender Begriff bei der Behandlung von Sicherheitsvorfällen mit zeitkritischen, existenz-bedrohenden Auswirkungen. Zeitkritische Geschäfts- und Produktionsprozesse müssen bereits vor Eintritt eines Schadensereignisses bewertet und abgesichert werden (Notfallvorsorge) sowie im Notfall schnellstmöglich wiederherzustellen sein (Notfallbewältigung). Nur so können negative Auswirkungen für Unternehmen minimiert und verhindert werden. 

> zum Programm

Mehrwert der Ausbildung

  • An drei Präsenztagen erlernen Sie die erforderlichen Grundlagen zur Sicherstellung Ihrer zeitkritischen Geschäfts- und Produktionsprozesse sowie zur Erstellung eines Business Continuity Managementsystems.
  • Sie bekommen das Fachvokabular des Business Continuity Managements vermittelt sowie die praxisnahe Umsetzung eines Business Continuity Managementsystems (BCMS) gemäß ISO 22301 aufgezeigt. 
  • Sie können Ihre Fachkenntnisse für diese Aufgaben mit einer Prüfung am dritten Veranstaltungstag nachweisen und erhalten bei Bestehen ein Personenzertifikat.

 

Inhalt der Ausbildung

Gemäß ISO 22301 sowie  BSI IT-Grundschutz werden essentiell zu entwickelnde Bestandteile des erfolgreichen Business Continuity Managements betrachtet. Darüber hinaus ist der Aufbau eines leistungsfähigen IT-Notfallmanagements zur systematischen Bewältigung von Schadens-ereignissen notwendig und wird in der Ausbildung umfassend beleuchtet. Konkrete Themenschwerpunkte der Ausbildung sind: 

  • Einführung und rechtliche Vorgaben zum BCM
  • ISO 22301
  • IT-Sicherheitsgesetz: Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS), u.a. Energie, Informationstechnik und Telekommunikation, Gesundheit; UP KRITIS, Branchenspezifische Mindestanforderungen
  • Sonstige Normen und Standards
  • IT-Notfallplanung
  • BSI IT-Grundschutz-Standard „100-4 Notfallmanagement“
  • Business Impact Analyse (BIA): Anforderungen, Schadenanalyse, Wiederanlaufparameter
  • Kennenlernen des Notfallmanagementprozesses
  • Kontinuitätsstrategien
  • Schadensanalyse und Schadensklassen
  • Implementierung eines BCMS
  • Awareness / Sensibilisierung der Beschäftigten
  • Risikomanagement und BCM
  • Risikofrüherkennung
  • Risikoanalyse
  • Risikobewertung
  • Desaster Recovery
  • Notfallvorsorge
  • Notfallbewältigung
  • Kontinuierliche Verbesserung des BCM
  • Dokumentation im Rahmen des Notfallmanagements
  • Tipps und Tricks

 

An wen richtet sich die Ausbildung?

Der Lehrgang richtet sich an das Management / Geschäftsführung, IT-Leiter und IT-Verantwortliche, Netzwerkadministratoren, IT-Sicherheitsbeauftragte, Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche in der Informationssicherheit

Die Ausbildung zum Business Continuity Manager kann als Vertiefung und Erweiterung der Kenntnisse eines IT-Sicherheitsbeauftragten dienen. Die Grundlagen, um Aufgaben als IT-Sicherheitsbeauftragter zu übernehmen, können Sie in unserer Ausbildung zum IT-Sicherheitsbeauftragten erwerben. Als weiterführende Zertifikatslehrgänge eignen sich auch die Ausbildung zum IT-Risk Manager und die Ausbildung zum Datenschutzbeauftragten

 

Zusätzliche Informationen

  • Ihr Personenzertifikat wird eine Gültigkeit von zwei Jahren haben. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüf- und Zertifizierungsordnung.
  • Dieses Seminar kann auch ohne Vorkenntnisse besucht werden.
  • Sie haben bereits ein Personenzertifikat und möchten sich rezertifizieren lassen?
  • Sie haben bereits ein Zertifikat und möchten sich rezertifizieren lassen? Schreiben Sie uns. Wir leiten Ihre Anfrage gerne an die Rezertifizierungsstelle weiter. 
  • Sie lernen in kleinen Gruppen von max. 15 Teilnehmern.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern.   
  • Unsere Top-Referenten aus dem Bitkom-Netzwerk verfügen über langjährige Praxiserfahrung und stets aktuelles Know-how.
  • Lunch und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Anreise zu unseren Akademie-Seminaren die Sonderkonditionen unserer Partner