TerminOrtUhrzeitPreis*
Nicht-Mitglied
Preis*
Bitkom-Mitglied
BelegungZertifizierung*
(optional)
28.08.2017 -
31.08.2017  
Köln/Bonn 10:00‑17:00 1.950 1.850 €ausgebucht

180 €

11.09.2017 -
14.09.2017  
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
10:00‑17:00 1.950 1.850 €ausgebucht

180 €

09.10.2017 -
12.10.2017  
München 10:00‑17:00 1.950 1.850 €

180 €

Anmelden
06.11.2017 -
09.11.2017  
Frankfurt a.M. 10:00‑17:00 1.950 1.850 €

180 €

Anmelden
04.12.2017 -
07.12.2017  
Köln/Bonn 10:00‑17:00 1.950 1.850 €

180 €

Anmelden
Termin
28.08.2017 -
31.08.2017  
Ort
Köln/Bonn
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
ausgebucht
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
11.09.2017 -
14.09.2017  
Ort
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
ausgebucht
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
09.10.2017 -
12.10.2017  
Ort
München
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
06.11.2017 -
09.11.2017  
Ort
Frankfurt a.M.
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
04.12.2017 -
07.12.2017  
Ort
Köln/Bonn
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

 

Der IT-Sicherheitsbeauftragte unterstützt die Geschäftsführung, Bedrohungen für den Betrieb von IT-Infrastrukturen zu erkennen und angemessene Maßnahmen zur IT-Sicherheit umzusetzen. Seine Aufgaben: Er koordiniert die Sicherheitsziele, erarbeitet das Berichtswesen für die Geschäftsleitung und behält die Kontrolle und Steuerung der Sicherheitsmaßnahmen im Auge. Der IT-Sicherheitsbeauftragte muss dabei die datenschutzrechtlichen Anforderungen der Organisation berücksichtigen, um das definierte Sicherheitsniveau in Einklang mit den geltenden Rechtsvorschriften zu bringen.

> zum Programm

Mehrwert der Ausbildung

  • An vier Präsenztagen werden Ihnen die Aufgaben und das nötige Fachvokabular eines IT-Sicherheitsbeauftragten vermittelt und der Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) nach BSI IT-Grundschutz / ISO 27001 erläutert.
  • Sie kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Grundsätze der Informationssicherheit und können selbst ein IT-Sicherheitskonzept erstellen.
  • Sie sind mit der Vorgehensweise nach IT-Grundschutz vertraut und können die BSI IT-Grundschutz-Standards anwenden.
  • Sie können Ihre Fachkenntnisse für diese Aufgaben mit einem Zertifikat belegen.

 

Inhalt

Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen Themen wie Risikoanalyse, IT-Governance, IT-Compliance, Datenschutz sowie die Erstellung eines IT-Sicherheitskonzepts und eines Notfallkonzepts.

Themen:

  1. Grundsätze der Informationssicherheit
  2. ISO 27001 / 27002
  3. Informationssicherheitsmanagementsystem (ISMS)
  4. IT-Sicherheitsgesetz: KRITIS (u.a. Energie, ITK, Gesundheit), BSI-KritisV, branchenspezifische Mindestanforderungen
  5. IT Compliance / IT Governance
  6. Informationssicherheitsleitlinie
  7. Sicherheitsstrategie / -ziele
  8. Überblick ITIL / COBIT
  9. Aufgaben des ITSiBe (Planung, Kontrolle und Steuerung)
  10. IT Controlling / IT Scorecard
  11. Sicherungsoptimierung und Sicherheitsrisiken
  12. Sicherheitsmanagement in der Praxis
  13. Übersicht BSI IT-Grundschutz / BSI IT-Grundschutz-Kataloge
  14. Durchführung eines
    Soll-Ist-Vergleichs
  15. Entwicklung eines Maßnahmenplans für organisatorische, technische sowie infrastrukturelle und personelle Maßnahmen
  16. Schutzbedarfsdefinition / ‑feststellung
  17. Aufbau / Bedeutung eines IT‑Sicherheitsmanagements
  18. Umsetzung des Informationssicherheitsprozesses
  19. Risikomanagement gemäß ISO 31000
  20. IT-Sicherheitszertifizierungen und ‑auditierung 
  21. Business Continuity Management (BCM) gemäß ISO 22301
  22. Business Impact Analyse (BIA)
  23. Erstellung eines IT-Notfallkonzeptes
  24. Erstellung eines IT-Sicherheitskonzeptes
  25. Netzwerksicherheit - Bedrohungen / Maßnahmen
  26. Datenschutzrecht BDSG

 

Um die Kenntnisse über die Aufgaben als IT-Sicherheitsbeauftragter zu vertiefen und zu erweitern, bietet sich unsere Ausbildung zum IT Risk Manager an. 
 

Zusätzliche Informationen

  • Ihr Zertifikat wird eine Gültigkeit von zwei Jahren haben. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüf- und Zertifizierungsordnung.
  • Sie haben bereits ein Zertifikat und möchten sich rezertifizieren lassen? Schreiben Sie uns gern eine E-Mail unter Angabe Ihrer Zertifikatsnummer an info@bitkom-akademie.de. Wir leiten diese an die Rezertifizierungsstelle weiter. 
  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, IT-Anwenderkenntnisse sind ausreichend.
  • Sie lernen in kleinen Gruppen von max. 15 Teilnehmern.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern.   
  • Unsere Top-Referenten aus dem Bitkom-Netzwerk verfügen über langjährige Praxiserfahrung und stets aktuelles Know-how.
  • Lunch und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Anreise zu unseren Akademie-Seminaren die Sonderkonditionen unserer Partner
Teilnehmerstimmen