TerminOrtUhrzeitPreis*
Nicht-Mitglied
Preis*
Bitkom-Mitglied
BelegungZertifizierung*
(optional)
29.01.2018 -
01.02.2018  
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
10:00‑17:00 1.950 1.850 €

180 €

Anmelden
12.03.2018 -
15.03.2018  
Bonn 10:00‑17:00 1.950 1.850 €ausgebucht

180 €

09.04.2018 -
12.04.2018  
Frankfurt/Wiesbaden 10:00‑17:00 1.950 1.850 €

180 €

Anmelden
14.05.2018 -
17.05.2018  
Hamburg 10:00‑17:00 1.950 1.850 €

180 €

Anmelden
19.06.2018 -
22.06.2018  
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
10:00‑17:00 1.950 1.850 €

180 €

Anmelden
27.08.2018 -
30.08.2018  
Leipzig 10:00‑17:00 1.950 1.850 €

180 €

Anmelden
Termin
29.01.2018 -
01.02.2018  
Ort
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
12.03.2018 -
15.03.2018  
Ort
Bonn
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
ausgebucht
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
09.04.2018 -
12.04.2018  
Ort
Frankfurt/Wiesbaden
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
14.05.2018 -
17.05.2018  
Ort
Hamburg
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
19.06.2018 -
22.06.2018  
Ort
Berlin
  • Bitkom Tagungszentrum
  • Bitkom Tagungszentrum
    Albrechtstr. 10C
    10117 Berlin
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

Termin
27.08.2018 -
30.08.2018  
Ort
Leipzig
Zeit
10:00‑17:00
Preis
1.950
Preis Bitkom Mitglied
1.850 €
Belegung
Zertifizierung*
(optional)

180 €

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

Bitte beachten Sie, dass ab dem 04. Januar 2018 eine Anpassung des Seminarpreises (inkl. Zertifikatsgebühr) für diesen Ausbildungslehrgang erfolgt. Bei einer Anmeldung bis einschließlich 03. Januar profitieren Sie noch von unseren bestehenden Tarifen.  

 

Der IT-Sicherheitsbeauftragte unterstützt die Geschäftsführung, Bedrohungen für den Betrieb von IT-Infrastrukturen zu erkennen und angemessene Maßnahmen zur IT-Sicherheit umzusetzen. Seine Aufgaben: Er koordiniert die Sicherheitsziele, erarbeitet das Berichtswesen für die Geschäftsleitung und behält die Kontrolle und Steuerung der Sicherheitsmaßnahmen im Auge. Der IT-Sicherheitsbeauftragte wird damit immer mehr zu einer Schlüsselposition im Unternehmen. 

> zum Programm

Mehrwert der Ausbildung

  • An vier Präsenztagen werden Ihnen die Aufgaben und das nötige Fachvokabular eines IT-Sicherheitsbeauftragten vermittelt und der Aufbau eines Informationssicherheitsmanagementsystems (ISMS) gemäß ISO 27001/27002 erläutert.
  • Sie kennen die rechtlichen Rahmenbedingungen und die Grundsätze der Informationssicherheit und können selbst ein IT-Sicherheitskonzept erstellen sowie den Aufbau, den Betrieb und die Aufrechterhaltung eines ISMS zur Umsetzung bringen.
  • Sie können Ihre Fachkenntnisse für diese Aufgaben mit einer Prüfung am vierten Veranstaltungstag nachweisen und erhalten bei Bestehen ein Personenzertifikat.

 

Inhalt der Ausbildung

Im Mittelpunkt der Ausbildung stehen Themen wie Risikoanalyse, IT-Governance, IT-Compliance, Datenschutz sowie die Erstellung eines IT-Sicherheitskonzepts und eines IT-Notfallkonzepts. Der Lehrgang wird gemäß dem modernisierten IT-Grundschutz Standards 200-1 bis 200-3 sowie den aktualisierten IT- Grundschutz-Kompendien durchgeführt. Konkrete Themenschwerpunkte der Ausbildung sind

  1. Datenschutzrechtliche Anforderungen und Informationssicherheit
  2. Grundsätze der Informationssicherheit
  3. ISMS: Initiierung, Planung, Betrieb sowie Ressourcen, Verantwortlichkeiten, Rollen und Risikomanagement
  4. IT-Sicherheitsgesetz: Betreiber kritischer Infrastrukturen (KRITIS), BSI-KritisV, branchenspezifische Mindestanforderungen (u.a. Energie, ITK und Gesundheit)
  5. ISO 27001 / 27002
  6. IT Compliance / IT Governance
  7. Informationssicherheitsleitlinie
  8. Sicherheitsstrategie / -ziele
  9. Überblick ITIL / COBIT
  10. Aufgaben des ITSiBe (Planung, Kontrolle und Steuerung)
  11. IT Controlling / IT Scorecard
  12. Sicherungsoptimierung und Sicherheitsrisiken
  13. Sicherheitsmanagement in der Praxis
  14. Übersicht BSI IT-Grundschutz / BSI IT-Grundschutz-Kompendium
  15. Durchführung eines Soll-Ist-Vergleichs
  16. Entwicklung eines Maßnahmenplans für organisatorische, technische sowie infrastrukturelle und personelle Maßnahmen
  17. Schutzbedarfsdefinition / ‑feststellung
  18. Aufbau / Bedeutung eines IT‑Sicherheitsmanagements
  19. Umsetzung des Informationssicherheitsprozesses
  20. Risikomanagement gemäß ISO 31000 (Risk Assessment, Risikoanalyse)
  21. IT-Sicherheitszertifizierungen und ‑auditierung 
  22. Business Continuity Management (BCM) gemäß ISO 22301
  23. Business Impact Analyse (BIA)
  24. Erstellung eines IT-Notfallkonzeptes
  25. Erstellung eines IT-Sicherheitskonzeptes
  26. Netzwerksicherheit - Bedrohungen / Maßnahmen

 

An wen richtet sich die Ausbildung?

Der Lehrgang richtet sich an angehende ITSiBe / CISO, Verantwortliche im Bereich der Informationssicherheit, des Risikomanagements, des Business Continuity Management sowie an Revision. 

Um die Kenntnisse über die Aufgaben als IT-Sicherheitsbeauftragter zu vertiefen und zu erweitern, bieten sich auch unsere Ausbildung zum IT Risk Manager, die Ausbildung zum Business Continuity Manager, die Ausbildung zum BSI IT-Grundschutz-Experte sowie die Ausbildung zum Kryptographie-Practitioner an. 

 

Zusätzliche Informationen

  • Ihr Personenzertifikat wird eine Gültigkeit von zwei Jahren haben. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Prüf- und Zertifizierungsordnung.
  • Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, IT-Anwenderkenntnisse sind ausreichend.
  • Sie haben bereits ein Zertifikat und möchten sich rezertifizieren lassen? Schreiben Sie uns. Wir leiten Ihre Anfrage gerne an die Rezertifizierungsstelle weiter. 
  • Sie lernen in kleinen Gruppen von maximal 15 Teilnehmern.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern.   
  • Unsere Top-Referenten aus dem Bitkom-Netzwerk verfügen über langjährige Praxiserfahrung und stets aktuelles Know-how.
  • Lunch und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Anreise zu unseren Akademie-Seminaren die Sonderkonditionen unserer Partner
Teilnehmerstimmen