Leadership – Darum sind neue Führungsfähigkeiten gefragt

30.05.2016 von Axel Rittershaus

Sie könnten 24 Stunden am Tag arbeiten und hätten dennoch den Eindruck, dass Sie sich nicht mit den wirklich wichtigen Themen beschäftigen? Sie sollen mit weniger Budget mehr leisten, während kaum jemand im Unternehmen Ihre Leistungen positiv einschätzt? Ein „Danke“ haben Sie schon seit Jahren nicht mehr gehört?

Als Führungskraft in der IT kommt Ihnen das vermutlich bekannt vor. Sie stecken in einer immer engeren Zwickmühle von Tagesgeschäft, Altsystemen, Schatten-IT, der Suche nach neuen Talenten und dem Verlangen nach mehr Innovation. 

Tatsächlich befinden wir uns in einer der aufregendsten Zeiten der IT. Das täglich zunehmende Angebot an Technologien bietet Chancen und Möglichkeiten, von denen man vor zwei Jahren noch nicht einmal träumen konnte. Unternehmen wie Facebook, Uber oder Airbnb haben ohne eigenen Content, ohne Fahrzeugflotte, ohne Immobilienbestand neue Geschäftsmodelle geschaffen, die nur aufgrund der verfügbaren Technologie möglich waren.
Zu einer solchen Zeit in einer Technologie-Abteilung oder einem Technologie-Unternehmen zu arbeiten, sollte ein unglaublich befriedigendes Erlebnis sein. 

Ist es aber nicht. 

Jahrein, jahraus erscheinen Studien rund um die nächsten Trends und Herausforderungen in der IT. Manche Prognosen liegen richtig, andere nicht. Praktisch alle Studien konzentrieren sich darauf, was wohl der nächste große Technologietrend sein wird oder ob der CIO in Zukunft nicht besser „Chief Digital Officer“ heißen sollte. 

Personalführung entscheidet über erfolgreiches IT-Management

Kaum einer kümmert sich jedoch um die Frage, wie die IT-Organisation in die Zukunft kommen wird. Ideen wie die Two Speed IT oder die Bimodale IT werden in den Raum geworfen. Aber wie bringt man den 56-jährigen COBOL-Entwickler und den 22-jährigen Swift-Entwickler zu einer befruchtenden Zusammenarbeit? Wie führt man die IT aus dem Imagetief und der Legacy-Last heraus? Wie überbrückt man die Kluft zwischen IT und Fachbereichen?

Als Führungskraft entscheiden Sie und Ihre Führungskollegen über den Erfolg Ihres IT-Bereiches, Ihrer IT-Abteilung, Ihres IT-Unternehmens. Durch den ständigen Wandel scheint die Zukunft für viele Mitarbeiter immer unsicherer. Trotzdem müssen Sie Ihre IT-Teams mit der künftigen Arbeitsweise vertraut machen. Und diese wird sich deutlich von heutigen Vorgehensweisen unterscheiden. Wie gehen Sie damit um? Sind Sie der aktive Gestalter? 

Die Zukunft der Informationstechnologie besteht zu einem noch größeren Teil als bislang in der Fähigkeit, mit anderen Menschen, mit Fachbereichen, mit Geschäftspartnern zu kommunizieren, diese beraten oder koordinieren zu können. Die Digitalisierung wird die Wirtschaft in den nächsten 10 bis 20 Jahren radikal transformieren. Überleben und den Ton angeben werden die Unternehmen, in denen die IT nicht als Silo agiert, sondern alle Bereiche durchdringt und nicht mehr als Störfaktor wahrgenommen wird. 

Neue Führungskräfte sind gefragt

Doch wer ist eigentlich „die IT“? 

Nichts anderes als die Gruppe aller Menschen, die in ihr arbeiten. Die größten Herausforderungen und die größten Chancen bestehen also darin, die IT-Mitarbeiter aktiv in diese neue Welt zu führen. In Zeiten großer Veränderungen und Unsicherheiten ist Führung ganz besonders gefragt.

Dazu braucht es andere Führungsfähigkeiten als bislang. IT-Bereiche und IT-Unternehmen müssen diese Chance ergreifen und sich intensiv mit dem Faktor Mensch auseinandersetzen anstatt sich ausschließlich mit den neuesten Technologien zu beschäftigen. Nur dann, werden ihre Unternehmen erfolgreich sein. Alle anderen werden abgehängt. 

Das Handwerkzeug für IT-Führungskräfte, um diese Herausforderungen zu meistern, finden Sie im aktuellen Fachbuch „Führungspraxis für Ingenieure und IT-Experten - Der Werkzeugkasten für effektive Führungskräfte in der IT der Zukunft (http://www.tinyurl.com/rittershaus) von Axel Rittershaus, mit einem Geleitwort des Bitkom-Hauptgeschäftsführers Dr. Bernhard Rohleder.

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Um Bot-generierten Kommentaren vorzubeugen, bitten wir Sie, dieses Captcha zu lösen.
3 + 7 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.