Online-Workshop | eHealth-Lösungen sicher und rechtskonform einsetzen

Digital Health & Datenschutz
 
 

Workshop zum sicheren Umgang mit sensiblen Gesundheitsdaten

Elektronische Patientenakten, E-Arztbriefe oder das E-Rezept sind nur einige digitale Anwendungen, die nach und nach im Gesundheitssektor Einzug halten. Gemeinsam mit etablierten telemedizinischen Verfahren, sorgen sie für ein zunehmend digitalisiertes Gesundheitswesen. Diese Entwicklungen bieten sowohl den Akteuren als auch den Patienten zahlreiche Chancen. Ein rechtskonformes Datenschutz-Management im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist dafür unerlässlich.

 

Datum

Ort

Zeit

Preis*

Nicht-Mitglied

Preis*

Bitkom-Mitglied

Zertifizierung*

(optional)

Verfügbar

 

Datum

14.09.20

Ort

online

Online

Zeit

09:00 - 17:00

Preis*

Nicht-Mitglied

550

Preis*

Bitkom-Mitglied

450

Zertifizierung*

(optional)

-

Verfügbar

 

Datum

04.12.20

Ort

online

Online

Zeit

09:00 - 17:00

Preis*

Nicht-Mitglied

550

Preis*

Bitkom-Mitglied

450

Zertifizierung*

(optional)

-

Verfügbar

 

* zzgl. USt. | 10% Rabatt für den zweiten und jeden weiteren Teilnehmer

Ziele des Seminars

In diesem Workshop erwerben Sie die grundlegenden Kenntnisse über Ihre spezifischen Datenschutznormen und die aktuelle Rechtslage. Unter anderem beantworten wir die folgenden Fragen:

  • Wie erfasse ich Patientendaten rechtskonform?
  • Was bedeutet eine Datenverarbeitung genau und wie verwalte ich Daten rechtssicher?
  • Was bedeutet Datenschutz in der Praxis?

Mit den erworbenen Kenntnissen können Sie Ihr Wissen zum Datenschutzrecht festigen und ein datenschutzkonformes Management-System in Ihrem Arbeitsalltag etablieren.

Inhalte des Seminars
  • Grundzüge des Datenschutzes und rechtliche Rahmenbedingungen
  • Einhaltung spezieller Datenschutzvorschriften im Gesundheitswesen
  • Meldepflichtige Erkrankungen, Infektionen und Forschung
  • Datenübermittlungen an Dritte (z. Bsp.: Abrechnungsstellen, Sozialversicherungsträger, Krankenkassen oder der Medizinischen Dienst)
  • Umsetzung der Betroffenenrechte
  • Schweigepflicht von Ärzten und Angestellten
  • Umgang mit behördlichen Anfragen und Datenpannen
  • Auskunfts- oder Akteneinsichtnahme-Ersuchen oder Vernichtung von Gesundheitsdaten
Zielgruppen

Der Workshop richtet sich an alle Akteure im Gesundheits- und Sozialwesen. Vorkenntnisse im Datenschutz sind jederzeit willkommen, jedoch nicht zwingend erforderlich.

Ihr Seminarprogramm

 

Programm-Download

 

Seminarprogramm

  • 09.00
    Begrüßung durch Seminarleitung und Ausblick auf die eingeschickten Teilnehmerfragen
  • DSGVO was verändert sich in der Praxis
    • Datenschutz verstehen | Regelungen im Gesundheits- und Sozialwesen nach DSGVO, BDSG und sonstigen
    • Vorschriften
    • Sensible Daten oder nicht | besondere Kategorien von personenbezogenen Daten
    • Keine Verarbeitung ohne Erlaubnisnorm | wirksame Einwilligung in der Praxis
    • Transparenz, Information und Dokumentation | Grundprinzipien der Datenverarbeitung
  • Zusammenarbeit mit anderen Akteuren im Gesundheitswesen
    • Datenweitergabe nicht immer verboten | Schweigepflichtsentbindung wann und wie
    • WhatsApp, elektronische Patientenakte & Co. | Einsatz von Software, Cloud und IT-Wartung mit
    • Patientendaten innerhalb und außerhalb der EU
    • Fitnesstracker, Doctolib, Vivy | neue Gesundheitsdaten richtig genutzt
  • 12.30-13.30
    Mittagspause
  • Patientenvertrauen durch Datenschutz gewinnen
    • Auskunft, Löschung & Co. | Patienten- und Betroffenenrechte
    • Der Datenschutzbeauftrage | Schnittstelle, Berater und Überwacher
    • Sonderfälle im Datenschutz | meldepflichtige Erkrankungen und Infektionen
  • The Bad, the Ugly and the Dont’s im Datenschutz
    • Risiko beim Datentransfer | Datenschutzfolgenabschätzung verstehen
    • Forschung versus Datenschutz | was es im Alltag zu beachten gilt
    • Selbsthilfe, Online-Therapie Co. | Praxistipps
    • Do‘s and Don‘ts | datenschutzkonform verhalten
  • 17.00 Uhr
    Ende des Workshops
Zusätzliche Informationen
  • Das Seminar besteht aus einer theoretischen Grundlagenvermittlung zu den aktuellen Anforderungen der DSGVO, interaktiven Workshop-Elementen sowie ausreichend Spielraum für den fachlichen Austausch mit den Teilnehmern.
  • Die Durchführung des Seminars kann erst ab einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Personen garantiert werden. 
  • Das Seminar findet in einer kleinen Gruppe statt. Unser Referent kann dadurch auf individuelle Fragestellungen besser eingehen.
  • Die Bitkom Akademie ist anerkannter Bildungsträger in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Teilnehmer haben im Rahmen des Bildungszeitgesetzes die Möglichkeit, Bildungsurlaub bzw. eine Bildungsfreistellung zu beantragen. Auf Anfrage erstellen wir auch Anträge auf Anerkennung unserer Veranstaltungen in anderen Bundesländern. Die Inhalte des Lehrgangs orientieren sich an den aktuellen Datenschutzanforderungen und eignen sich als Fortbildungsnachweis nach § 15 FAO.
  • Lunch und Getränke sind im Seminarpreis enthalten.
  • Anmeldeschluss ist 2 Wochen vor Seminarbeginn.
  • Tipp: Nutzen Sie für Ihre Anreise zu unseren Akademie-Seminaren die Sonderkonditionen unserer Partner.  
  • Wir erklären ausdrücklich, dass beim Bitkom – Unterzeichner der Charta der Vielfalt – jede Person, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter, sexueller Orientierung und Identität willkommen ist.
Seminar-Rücktrittsversicherung
  • Gemeinsam mit der HanseMerkur bietet die Bitkom Akademie eine freiwillige Seminar-Rücktrittsversicherung an.
  • Diese Versicherung ermöglicht Ihnen die kostenfreie Stornierung Ihrer Teilnahme, wenn kurzfristige oder unvorhergesehene Ereignisse Ihre Teilnahme am Seminar verhindern.
  • Die Kosten der Seminar-Rücktrittsversicherung sind abhängig vom Seminarpreis. Die Preisliste der HanseMerkur finden Sie hier.

 

Mehr erfahren Zur Buchung

share